0

Der große Schwindel um „the Hangover“

Die Weltraumschneckle enthüllt: Der Film „the Hangover“ ist lediglich der Abklatsch einer älteren Folge der Simpsons. Skandal? Skandal!

hang_simpson

Oftmals kommt es vor, dass sich die Simpsons über einen Kinofilm lustig machen und Teile des Inhaltes etwas ironischer wiedergeben. Berühmte Beispiele sind hier „Akte X“ (Mr. Burns läuft verstrahlt aus einem Wald), „Star Wars“ (gefühlt jede zweite Episode wird darauf angespielt) und Fat Tony, der gewisse Parallelen zu Don Corleone aus „der Pate“ aufweist.

Dass dies den Charme von den Simpsons überhaupt erst ausmacht, ist allseits bekannt. Doch das dies auch andersrum vorkommen kann eher weniger. Doch genau dies ist mit dem Film „the Hangover“ passiert. Betrachten wir die Simpsons-Folge 10 aus Staffel 10 „Wir fahr´n nach … Vegas“ (1999) genauer, so fallen einige Parallelen auf. Zufall?

Bei Hangover nimmt der Film erst Fahrt auf, als die Freunde um den bekloppten Bartträger verkatert im „Ceasars Palace“ aufwachen und versuchen die letzte Nacht zu rekonstruieren. In der 10 Jahre früher erschienenden Simpsons-Folge wachen Ned Flanders und Homer Simpsons im „Nero´s Palace“ auf und teilen das gleiche Schicksal.

Bei Hangover heiratet einer der Freunde eine abgehalfterte Dame und bei den Simpsons machen dies sogar Ned und Homer mit. In beiden Geschichten bekommt die Protagonisten dieses Ergeinis nur mit, weil sie dazu gezwungen werden sich das eher weniger elegante Hochzeitsvideo anzuschauen. Ebenfalls kommt sowohl bei den Simpsons und bei Hangover Mike Tyson vor. Zufall?

Die Weltraumschnecke möchte den Machern von „the Hangover“ hier keine Absicht unterstellen, dennoch sind einige Zufälle hier irgendwie zu zufällig. Wer sich von der ganzen Sache nun selbst ein Bild machen will, kann sich die Folge (Staffel 10, Folge 10) ja selbst anschauen. Oder wenn man nicht weiß wo man die Simpsons so schauen kann, sich hier besorgen 😉 Kann man hier bestellen. (muss man aber nicht)

Gherdì

Ich bin Gherdi und berichte hier über mein bewegtes Leben. Außerdem esse ich gerne Pommes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.