0

Dessau-Roßlau ist das neue Berlin!

Eine aufstrebende Stadt welche den Fokus auf Moderne und Aufbruch legt. Das berühmte Bauhaus Dessau, welches für Innovation und außergewöhnliches Design steht. Immer mehr junge Menschen zieht es in die Hochschule der kreisfreie Stadt Sachsen-Anhalts. Da auch der MDR ein Lokalstudio hier hat, kann sich Dessau-Roßlau auch Medien-Hotspot nennen. Das junge und urbane Leben, welches wir bisher aus Berlin kennen, entwickelt sich auch immer mehr im noch beschaulichen Anhalt. In wenigen Jahren bereits … 

Photo by Ricardo Gomez Angel and Ross Sokolovski on Unsplash

 

… Das ist natürlich absoluter Schwachsinn. Dessau-Roßlau hat nicht mal annähernd etwas mit Berlin am Hut. Null. Auch wenn der nächste Satz jetzt etwas abgedroschen daherkommt: Berlin ist aufgrund seiner jüngeren Geschichte und dem Fakt mit Abstand größte Stadt der Republik zu sein, einfach unvergleichbar. Wenn so viele Menschen auf einem Haufen zusammen kommen, kann so kulturelles und innovatives Zeugs schon mal vorkommen. Dennoch ließt man in letzter Zeit häufig von eher dilettantischen Stadtmarketing Verantwortlichen den gähnend grenzwertigen Versuch seiner eigenen Stadt etwas vom Geist Berlins abzugewinnen.

 

Jetzt geht es in diesem Artikel aber nicht um Berlin. Und schon gar nicht um Dessau-Roßlau. Mich stört generell dieses Muster, wie man versucht Eigenschaft X von A auf B zu übertragen. Zum ersten Mal wurde mir das bewusst, als jemand meinte der eine Kühlschrank wäre der Mercedes unter den Kühlschrank. Nein, dieser Kühlschrank ist einfach nur ein Kühlschrank. Ein Auto ist viel aufregender und emotional geladender als ein langweiliger Kühlschrank. Auch wenn der Kühlschrank super verarbeitet ist und vom Qualitätsanspruch mit dem vom Mercedes vergleichbar ist. Es ist immer noch ein scheiß langweiliger Kühlschrank und kein Schwein interessiert sich für Hersteller von Kühlschränken. Wer jetzt meint „Doch!“, hast du dann auch ein Kühlschrank-Model in der Vitrine stehen?

 

Wo soll das alles noch hinführen? Im Mathe-Unterricht bekommen wir schon als Kind eingebläut: Vergleicht keine Äpfel mit Birnen. Ausnahmsweiße hat da die Schule auch komplett Recht. Ich stelle mir Unterhaltungen zwischen zwei Bekannten bald folgendermaßen vor:

„Hey, kennst du das neue Album von KronkorkenMC, das ist quasi der 2Pac Deutschlands 2018.“

„Nee, kenne ich nicht. Ist der auch auf Schrottify, das Spotify der anspruchsvollen Hipster?“

„Uff, weiß nicht. Ich habe es als Vinyl gekauft, quasi der CD bevor es CDs gab, die jetzt aber wiederum mehr im Trend liegt als die CD, also ist quasi Vinyl jetzt die CD mit dem Hype nach dem Vinyl nicht mehr der Standard war.“

„Leiwand, Brudi! Gibt´s die auch in Wien, dem Berlin Österreichs?“

Also lasst es bitte bleiben.

 

Falls du ein Journalist bist: Lass dir eine neue Masche für dein Clickbaiting einfallen.

Gherdì

Ich bin Gherdi und berichte hier über mein bewegtes Leben. Außerdem esse ich gerne Pommes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.