0

Ausgegraben: “Falco 3” von Falco

Falco 3 Cover

Heute gräbt die Weltraumschnecke das wohl bekannteste Album eines gewissen Österreichers aus. Die Weltraumschnecke mag Österreich, sie war sogar selbst einmal dort. Betrachten wir “Falco 3” von Falco genauer:

In Anbetracht der Tatsache dass die meisten Lieder des Albums von Holländern produziert worden sind, macht es diese Platte quasi zu einem Gemeinschaftswerk der EU. Die Lieder “Rock me Amadeus” und “Jeanny” kennt auch heute noch fast jeder. Ob das nun gut oder schlecht ist, sei mal dahingestellt.

Fangen wir mit dem Cover an. Es ist rot und langweilig, genau so wie der FC Bayern. Die Vinyl-Scheibe selbst ist auch rot. Das ist zugegebenermaßen ganz nett, mehr aber auch nicht. Es bleibt festzuhalten, dass das Cover und der Titel nicht besonders aufregend gestaltet worden sind.

Kommen wir zu den Lieder. Die absoluten “Smash-Hits” sind natürlich auf dem Cover abgedruckt: “Rock me Amadeus” (Da dieser Titel im Laufe des Artikels öfters fallen wird, wird die Weltraumschnecke ihn schlicht mit ‘RmA’ abkürzen), Vienna (=ital./engl. Wien) Calling (=engl. ruft), Jeanny, America. Der geneigte Leser wird sich nun fragen: “Warum sind diese Titel auf dem Cover abgedruckt? Häh?” Nun, die Antwort ist recht simpel: Das Album kam 1985 raus. Damals gab es noch kein Internetz. Wenn man zu dieser Zeit in einem Tanzlokal seine heimlich Angebete dabei beobachtete, wie sie sich über das Lied ‘RmA’ besonders freute, konnte man am nächsten Montag ohne großes musikalisches Hintergrundwissen und ohne großen Mut die entsprechende Platte käuflich erwerben.

Da bis auf die vier schon oben erwähnten Titel alle anderen Lieder nur “Füllwerk” sind, befassen wir uns auch nur mit ihnen:

‘RmA’: Ja, die Weltraumschnecke weiß, dass dieses Lied auch der erste oder zweite deutschsprachige Song war, der Platz Eins, Zwei oder halt was ganz ganz obenes in den amerikanischen Charts inne hatte. Da die Weltraumschnecke sich nicht mal die Mühe gemacht hat dies nachzugooglen, zeigt auch wie egal ihr das mittlerweile ist. Außerdem ist der Refrain eh auf Englisch und die Amerikaner sind jetzt auch nicht besonders dafür bekannt den Strophen eines Pop-Liedes besonderer Beachtung zu schenken.

Vienna Calling: Das Lieblingslied der Weltraumschnecke auf diesem Album.

Jeanny: Skandal! #Aufschrei! So oder so ähnlich waren damals die Reaktionen zur Veröffentlichung. Radiostationen weigerten sich diesen Song zu spielen. Heute fragt man sich eher: Wer hört überhaupt noch Radio? Nach heutigen Maßstäben ist dieses Lied nicht mehr wirklich skandalös. Vielleicht war dieses Lied aber auch nur ein Vorreiter, der dazu diente unsere Gesellschaft etwas lockerer zu machen? Dann wäre es natürlich äußerst undankbar von der Weltraumschnecke gegen dieses Lied zu hetzen.

America: Die Weltraumschnecke konnte sich an dieses Lied kaum noch erinnern, hatte aber auch keine Lust mehr es sich wieder anzuhören.

 

Kurz & Knapp

Wenn dieses Album eine Blume wäre, welche? Eine Mohnblume.

Soll ich dieses Album meiner Schwiegertochter schenken? Nur wenn sie Wien mit Wurst assoziiert.

Wenn dieses Album ein Beruf wäre, welcher? Gemischtwarenhändler/in.

Soll ich mir dieses Album zulegen? Eventuell.

Gherdì

Ich bin Gherdi und berichte hier über mein bewegtes Leben. Außerdem esse ich gerne Pommes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.